Selbsthilfeforum-Kind-der-Sonne (www.selbsthilfeforum-kind-der-sonne.de/index.php)
- ☆ Informations-Center ☆ (www.selbsthilfeforum-kind-der-sonne.de/board.php?boardid=3)
-- Der Weg zur Registrierung und Teambekanntmachungen (www.selbsthilfeforum-kind-der-sonne.de/board.php?boardid=4)
--- unser Forum-Konzept (www.selbsthilfeforum-kind-der-sonne.de/threadid.php?threadid=3)


Geschrieben von ChaosTeam am 18 Aug, 2016 um 22:59 54:

team unser Forum-Konzept

Wie entstand das Forum?
Durch jahrelanges surfen im Internet, erhielt ich viele Einblicke in Selbsthilfeforen, entweder von Betroffenen für Betroffene, oder auch von anerkannten Vereinen mit mehr oder weniger professioneller Hilfe und Hilfsangeboten.

Was mir aber erst nach einen der letzten Klinikaufenthalten auffiel, war, dass es überwiegend Foren und Plattformen gibt, in denen die Krankheit und die Vergangenheit, das Erlebte und der Schmerz im Mittelpunkt stehen und sich die User oft jahrelang immer und immer wieder im Kreis drehen.

Da wurde wir bewusst, ich möchte gerne eine Plattform schaffen, wo das Hauptaugenmerk auf neue Lösungsstrategien, Lösungswege und ressourcenorientiertes Weiterkommen liegen.
Statt immer und immer wieder Runden im Hamsterrad zu drehen, möchten wir den Usern die Möglichkeit geben, sich mit andern auszutauschen und zusammen neue Wege zu finden.

Wir versuchen, dass sich untereinander durch diverse Postings nicht retraumatisiert wird, und möchten die User unterstützen einen gewaltfreien Umgang mit sich und den andern zu erlernen.

Unser Forum-Konzept:
In einem meiner letzten Klinikaufenthalten, war ich für 8 Wochen in einer Klinik, die ein besonderes Konzept entwickelt hatte.
Ein Konzept der Gewaltfreiheit, körperlich, verbal, zu sich und andern, zu seinem Körper, seiner Seele, seinem Verhalten zu sich und seinem Umfeld.
Im Vordergrund stand die Stabilität, die Ressourcenorientierung, Lösungsorientierte Zukunfts-verhaltenweisen u.a.

Es ist nicht immer nur Zeit in der Vergangenheit zu wühlen, sondern zuversichtlich in die Zukunft schauen zu können. Retraumatisierung ist eben so schlimm wie die damalige Traumatisierung selbst. Dies sollte wenn möglich vermieden werden.
Sicher ist es wichtig, dass Traumata aufgearbeitet werden, dennoch sollte nie der Blick nach vorne, ins Jetzt und Hier verloren gehen.

Das Leben kann nur vorwärts gelebt werden.

Wir wünschen allen Usern in unserem Forum, dass auch ihr den Mut habt neue Wege zu gehen, und denjenigen die schon ein Stück des neuen Weges hinter sich haben sind wir dankbar für Hilfe und Ratschläge, Anregungen, Ideen und Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße
Das Team vom Kind-der-Sonne-Forum

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH